Environment


 

Learn the Gender of Relevant Nouns

 

 

 

Der
Die
Das
Next Word

To see our full list of over 120 Environment-themed nouns, click here.

 


 

Adjectives to Describe the Weather

 

Open List of Adjectives

German AdjectiveEnglish AdjectiveExample Usage
bewölktcloudy
sonnigsunny
windigwindy
regnerischrainyDas Wetter ist immer regnerisch wenn ich den Tag frei habe.
schwülhumidSchwüles Wetter bringt Gewitter.
nebligfoggyWenn es nebelig ist, soll man langsamer fahren.
frostigfrosty
stürmischstormyDas Wochenende wird stürmisch.
mildmild
warmwarmDas warme Wetter sollte man ausnutzen.
heißhot
kaltcoldKaltes Wetter ist nur zum kuscheln gut.
wechselhaftchangeableIn Irland ist das Wetter sehr wechselhaft.
trübdull
schneeigsnowy
trockendryIn der Wüste ist es sehr trocken.
nasswet
wolkenlosclearIch liebe es, wenn der Himmel wolkenlos ist.
bedecktovercastDer Himmel ist heute total bedeckt.
eisigicyDraußen weht ein eisiger Wind.

 


 

[box]

Text : Umweltschützer gegen Kaffeekapseln

 

In den letzten Jahren ist Kaffee aus Kaffeekapseln in Deutschland sehr beliebt geworden. Der ist zwar praktisch, aber nicht umweltfreundlich. Umweltschützer fordern deshalb ein neues Gesetz.‎

Sie liefern eine Tasse Kaffee – und jede Menge Müll: Kaffeekapseln sind vielen Umweltschützern ein Dorn im Auge. Laut einer Umfrage wollen deshalb 53 Prozent der Deutschen ein Pfandsystem für Kaffeekapseln: Wie bei Plastikflaschen bereits üblich soll man einige Cents pro Kapsel zusätzlich bezahlen, die man dann bei der Rückgabe zurückbekommt….Keep Reading

http://www.dw.com/de/umweltschützer-gegen-kaffeekapseln/a-19179277

[/box]

 


 

[box]

Text : Wir haben doch nur eine Erde!

 

Trennt ihr zu Hause auch euren Müll? Und fahren deine Eltern weniger Auto, um Sprit zu sparen und die Umwelt nicht zu belasten? Klar, viele Leute hier in Deutschland machen beim Umweltschutz mit – denn wir haben ja nur eine Erde. Wichtig ist aber auch, dass wir das nicht nur hier tun, sondern überall auf der Welt. Umweltschutz ist deshalb ein wichtiges Thema in der Außenpolitik.

 

Beispiel Wasser:

Wasser ist lebensnotwendig. Und doch gehen wir verschwenderisch damit um – und das nicht nur beim Baden oder Duschen. Viel mehr Wasser verbrauchst du, wenn du es eigentlich gar nicht merkst: Die Herstellung einer Jeans verbraucht…Keep Reading

http://www.kinder.diplo.de/Vertretung/kinder/de/Umweltschutz/Umweltschutz.html

[/box]

 


 

[box]

Text :  Meeresumweltschutz

 

Nicht unerschöpflich:

Die Meere sind so groß, dass man früher glaubte, dass sie unerschöpflich sind, dass es immer genügend Fische geben wird und dass man Abfälle und Giftstoffe einfach hineinschütten kann, weil diese in der großen Wassermenge einfach verschwinden. Aber das stimmt nicht. Was man ins Meer hineinschüttet verschwindet nicht einfach. Giftstoffe und Plastikmüll verschmutzen die Meere auf lange Zeit. Meere sind sehr empfindliche Systeme. Zu den größten Gefahren für unsere Meere gehört die Klimaerwärmung. Mit ihr steigt auch die Temperatur des Meerwassers. Heimische Fischarten, die kühle Wassertemperaturen bevorzugen, zieht es deshalb in andere Regionen, den Kabeljau etwa. Nach Norden, wo das Wasser kälter ist.

Zudem macht das Treibhausgas Kohlendioxid die Meere sauer. Es gelangt aus der Luft an…Keep Reading

http://www.bmub-kids.de/wissen/boden-und-wasser/wasser/meeresumweltschutz/

[/box]

 


 

[box]

Text : Problem Plastiktüten

 

Plastiktüten sparen hilft der Umwelt:

Wo warst du das letzte Mal einkaufen – im Supermarkt, im Shoppingcenter oder auf dem Wochenmarkt? Kaufst du dann an der Kasse eine Tüte aus Plastik? In vielen Geschäften bekommst du Plastiktüten sogar geschenkt – warum sollte man sie dann ablehnen? Ist doch mega-praktisch, wenn in deinem Rucksack kein Platz mehr ist oder du deinen Stoffbeutel gerade nicht zur Hand hast, oder?! 30.000 Plastiktüten gehen pro Stunde über den Ladentisch, allein in Berlin. Das macht insgesamt 5,7 Milliarden Tüten pro Jahr in ganz Deutschland.

Plastiktüten werden meist nur einmal kurz gebraucht. Danach werden sie zu Abfall. Wer auf Plastiktüten verzichtet, schont Rohstoffe und…Keep Reading

http://www.bmub-kids.de/wissen/wohnen-und-mobilitaet/abfall/plastiktueten/

[/box]

 


 

[box]

Text & Video : Wassermangel – Süßwasser ist wertvoll wie Gold

 

Kein fließendes Wasser, keine Dusche, kein Schwimmbad, kein Mineralwasser: Für uns ist das unvorstellbar. Aber in vielen anderen Ländern gehört Wassermangel zum Alltag.

 

Kostbares Wasser:

Besonders groß ist der Wassermangel in den Ländern Afrikas, die südlich der großen Wüste Sahara liegen: Äthiopien, Nigeria oder in Tschad. Dort gibt es so gut wie kein Süßwasser, weil es kaum regnet. Die Erde trocknet schnell aus und das Grundwasser versickert.

Die Menschen müssen oft kilometerweit laufen, um Wasser zum Kochen oder Waschen aus kleinen Tümpeln oder Flüssen zu holen. Im Durchschnitt hat hier nur jeder zweite Einwohner ausreichend Trinkwasser. Und ohne Trinkwasser kann nichts überleben, keine Pflanze und kein Tier. Für viele Menschen ist Wasser deshalb…Keep Reading

http://www.kindernetz.de/infonetz/tiereundnatur/elementwasser/wassermangel/-/id=97844/nid=97844/did=97976/1ci4prc/index.html

[/box]

 


 

[box]

Text & Video : Solarenergie – Die Kraft der Sonne

 

Die Pflanzen haben es vorgemacht: Sie nutzen das Sonnenlicht, um Energie zu gewinnen – aber wie funktioniert das in Solarzellen?

 

Zucker = Energie:

Den Pflanzen hilft ihr grüner Farbstoff, das Chlorophyll, aus Sonnenlicht Zucker zu erzeugen. Der liefert lebensnotwendige Energie. Auch die Menschen nutzen Sonnenstrahlen zur Energiegewinnung: Solarzellen verwandeln Sonnenenergie in Strom, Sonnenkollektoren werden eingesetzt um Wärme zu gewinnen.

Solarzellen gibt es heute bei vielen Gebrauchsgegenständen: Taschenrechner, Parkuhren oder Lampen wandeln Sonnenlicht mit Hilfe von…Keep Reading

http://www.kindernetz.de/infonetz/technikundumwelt/energie-umwelt/sonne/-/id=60850/nid=60850/did=60812/cidjbf/index.html

[/box]

 


 

[box]

Text : Wasserkraft – Der Blaue Planet

 

“Blauer Planet” wird die Erde genannt. Doch warum eigentlich? Weil 70 Prozent der Erdoberfläche mit Wasser bedeckt sind – und das sieht bei einem Blick aus dem Weltraum blau aus. Dieses Wasser ist eine wichtige Energiequelle. Egal ob Fluss oder Ozean – überall dort, wo sich Wasser bewegt, lässt sich Strom gewinnen – in sogenannten Wasserkraftwerken.

 

Strömung schafft Strom:

In Wasserkraftwerken gibt es riesige Turbinen. Diese werden durch das fließende Wasser angetrieben und dabei entsteht Strom.
Auf der ganzen Welt wird die Kraft des Wassers als Energiequelle genutzt. Und das, ohne umweltschädliche Schadstoffe zu produzieren. Trotzdem greift der Bau eines Wasserkraftwerks natürlich in die Natur ein: Wälder werden abgeholzt, Tiere verlieren ihren Lebensraum und aufgestaute Flüsse und Seen können die natürliche Wasserversorgung gefährden.

Das muss beim Bau neuer Wasserkraftwerke beachtet werden, damit diese Form der Energiegewinnung auch…Keep Reading

http://www.kindernetz.de/infonetz/technikundumwelt/energie-umwelt/wasserkraft/-/id=60850/nid=60850/did=60816/bsc93m/index.html

[/box]

 


 

[box]

Text : Windkraft – Volle Kraft voraus!

 

Es wird ganz schön kalt und ungemütlich, wenn eisiger Wind durch die Straßen fegt. Wind kann aber auch Wärme bringen – nämlich dann, wenn aus seiner Kraft Energie gewonnen wird.

 

Eine altbekannte Idee:

Die Idee ist nicht neu: Schon seit Jahrhunderten wird die Kraft des Windes in Windmühlen genutzt, um Getreide zu mahlen und Holz zu sägen.
Heute liefern “moderne Windmühlen” aus Stahlbeton einen Teil des Stromes, der zu Hause aus der Steckdose kommt. Diese Windräder haben riesengroße Propeller, so genannte Rotoren, die auf einem hohen Turm sitzen. Dreht sich der Propeller, wird Strom erzeugt: Je stärker der Wind, desto mehr Strom.

Deshalb werden seit einigen Jahren an den Küsten und in den Bergen – eben überall dort, wo es viel Wind gibt – sogenannte Windparks angelegt: Das sind große…Keep Reading

http://www.kindernetz.de/infonetz/technikundumwelt/energie-umwelt/wind/-/id=60850/nid=60850/did=60818/1l3b385/index.html

[/box]

 


 

[box]

Text : Klimawandel

 

Hausgemachtes Problem:

Der Begriff Klimawandel beschreibt zunächst einmal nur die über einen gewissen Zeitraum anhaltende Veränderung des Klimas. Im Laufe der Erdentwicklung hat sich das Klima immer wieder gewandelt, mal geringfügig, mal stärker. Der Klimawandel ist also eigentlich ganz normal. Das Besondere am derzeitigen Klimawandel jedoch ist sein Ausmaß und dass er nicht allein natürliche Ursachen hat, sondern vor allem vom Menschen verursacht ist. Der Ausstoß von Treibhausgasen, die Ausbeutung der natürlichen Ressourcen, die zunehmende Verstädterung sowie Änderungen der Landnutzung haben der Erde so stark zugesetzt, dass sich das Klima rasant und ausgesprochen stark verändert. Das lässt sich nicht mehr aufhalten, nur noch…Keep Reading

http://www.bmub-kids.de/wissen/klima-und-energie/klima/klimawandel/

[/box]

 


 

[box]

Text : Ursachen des Klimawandels

 

Es ist der Mensch:

Hauptverursacher des Klimawandels sind die Menschen, vor allem in den Industriestaaten. Fabriken, Autos, Flugzeuge, die Beleuchtung der Städte – all das braucht Energie in Form von Strom, Gas oder Benzin. Und wo Strom aus Kohle erzeugt oder Benzin und Gas verbrannt werden, entsteht das gefährliche Treibhausgas Kohlendioxid. Das wird in die Atmosphäre freigesetzt. Diesen Vorgang nennt man Emission.

Der große Energieverbrauch weltweit ist Hauptquelle des Kohlendioxid-Ausstoßes. Nicht alle Industriestaaten verursachen gleich viel Kohlendioxid pro Einwohner. Manche Industriestaaten…Keep Reading

http://www.bmub-kids.de/wissen/klima-und-energie/klima/klimawandel/ursachen-des-klimawandels/

[/box]

Don't be shellfish...Share on Facebook0Tweet about this on Twitter0Print this page